zurück

Profil von Madame Psychosis

Website http://madame-psychosis.com/author/madame-psychosis/
Beschreibung Multiple Text- und Denkmaschine mit mechanischen, philosophischen und wahnsinnigen Zahnrädern. Angetrieben von lebendigen Geistern und entgleisten Ankerpunkten. Vollwertiges Redaktionsmitglied.

Beiträge von madame-psychosis

Über den Generalstreik

02. Oktober 2018, 6601 Zeichen

Mariarosa Dalla Costa 1974 über die Möglichkeit eines feministischen Generalstreiks der arbeitenden Klasse.

zum Essay

Wahnsinnsdepression

14. September 2017, 360 Zeichen

Mit dem Allheilversprechen der Arbeit kommt auch die Depression als Wahnsinn erster Güte zu seiner vollen Entfaltung. Jedoch, ist das Depressive dividuell, geht durch Körper hindurch und bedroht jegliches Individuelle ständig. Einher geht der Spiegel des Prekär-Seins, was sich in einer Verstärkung der eigenen Optimierung und Selbst-Prekarisierung zeigt.

zum Essay

Die Verweigerung der Arbeit in Zeiten der Prekarität

22. August 2017, 10712 Zeichen

Das Beschissene an der Prekärarbeit liegt auch und gerade darin, dass wir genötigt sind sie zu wollen. Franco Bifo Berardi über die Widersprüche der postfordistischen Arbeits- und Lebenswelt.

zum Essay

«Die Identität ist nicht essentiell, wir alle sind Vorübergehende»

10. April 2017, 6654 Zeichen

Ein neues weltweites Bewusstsein taucht auf, das mit Zugehörigkeiten und Grenzen spielt. Der Historiker und Philosoph Achille Mbembe proklamiert: Es ist an der Zeit, eine Demokratie für unsere Zeit zu erfinden.

zum Essay

(reicht zu zweit für 3 Tage)

09. Januar 2017, 566 Zeichen

5 Cerveaulats in Stücken geschnitten in Butter und Öl anbraten

zum Essay

Don’t agonize, organize!

09. Dezember 2016, 17985 Zeichen

«Also quält euch nicht ab, organisiert euch. Weil da ist so viel, das getan werden muss.» – Eine kämpferische Rosi Braidotti ruft nach dem 11/9 zur Handlung auf. Eine Übersetzung von Madame Psychosis.

zum Essay

Das kommende Siebzehn

05. Oktober 2016, 17402 Zeichen

Große Ereignisse werfen, hundert Jahre nach der sowjetischen Revolution, ihren Schatten voraus. Ein prophetischer Franco «Bifo» Berardi mit einer Erstveröffentlichung auf Madame Psychosis.

zum Essay

Krise der lateinamerikanischen Linken

26. September 2016, 17055 Zeichen

«In Lateinamerika fehlte uns die strategische Beharrlichkeit, um das extraktivistische Wirtschaftsmodell zu verlassen» – Interview mit dem uruguayischen Journalisten Raúl Zibechi, übersetzt von Madame Psychosis.

zum Essay

Fuck you Žižek!

20. September 2016, 59618 Zeichen

Der Professor für Iranian-Studies Hamid Dabashi zieht in seiner provokativen Einleitung zu «Can Non-Europeans Think?» eine scharfe Linie zwischen europäische und postkoloniale Philosoph_innen. Eine Übersetzung von Madame Psychosis.

zum Essay

Depressiver Realismus

09. September 2016, 21177 Zeichen

Lauren Berlant erklärt im Gespräch mit Earl McCabe einige denkwürdige Konzepte und erlaubt so einen umfassenden Einblick in ihr Denken: die brilliante Autorin von «Cruel Optimism» bei Madame Psychosis erstmals in deutscher Übersetzung.

zum Essay

Wie eine Depression heilen?

17. August 2016, 27668 Zeichen

Ein hochaktueller Essay zur Finanzkrise, Depression und Semio-Kapitalismus vom Psychoanalytiker, Philosoph und «postoperaistischen Cyberpunk» Franco «Bifo» Berardi. Bei Madame Psychosis endlich in der deutschen Übersetzung.

zum Essay

Räume des unsicheren Gemeinsamen

13. Juni 2016, 2670 Zeichen

Abstract der sommerlichen Zusammenarbeit von Hospiz der Faulheit, Raumstation und Madame Psychosis: Prekäre aller Käffer – vergemeinsamt euch!

zum Essay

«Die Transformation einer trauernden Jugend in eine kämpfende»

19. Mai 2016, 22498 Zeichen

Der poststrukturalistische Philosoph Jacques Rancière im Gespräch mit Joseph Confavreux über die Bewegung «Nuit Debout», Demokratie, Horizontalität und die Verfassung.

zum Essay